Landesfinale ein voller Erfolg

Edertalschüler bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Beachvolleyball

IMG 0214Dabei ist nicht nur der gute fünfte Platz des neuformierten Teams der Edertalschule zu würdigen, sondern vor allem die hervorragende Organisation und Durchführung dieses schulsportlichen Highlights, das nach guter Tradition in enger Zusammenarbeit der Volleyballabteilung des TSV Frankenberg und der Volleyball-AG der Edertalschule betreut wird.
Dass die besten hessischen Schulteams im Beachvolleyball immer wieder gerne die Anreise nach Frankenberg auf sich nehmen, liegt neben der einzigartigen Sparkassen Beach-Arena auch an der professionellen Turnierleitung Uwe Burkhards vom TSV Frankenberg sowie der hervorragenden Stimmung und der engagierten Schiedsgerichtleistung der ehemaligen Spielerinnen und Spieler der Volleyball-AG der Edertalschule. Auch in diesem Jahr waren zahlreiche Ehemalige und Aktuelle über acht Stunden in dieser Funktion aktiv.


Sportlich hat es das Team der ETS bereits im Vorfeld schwer erwischt. Mit Wiesbaden und Biedenkopf musste man bereits in der Vorrunde gegen zwei der drei Turnierfavoriten ran. Da der Gesamtsieg in einem Mädchen-, einem Jungen- und einem Mixed-Spiel  ermittelt wird, kommt es auf Ausgeglichenheit des ganzen Kaders an. Das komplett neuformierte Team der Edertalschule war in beiden Begegnungen gegen Wiesbaden und Biedenkopf aber nur in der Mixed-Paarung absolut konkurrenzfähig und bot hier hervorragende und spannende Spiele. Gegen Wiesbaden lagen Leonie Mandel und Josia Schneider in den drei engen, hart umkämpften Sätzen bis kurz vor Satzende immer knapp vorne, unterlagen aber schließlich äußerst unglücklich und auch etwas unverdient mit 14:16, 15:13 und 14:16. Gegen Biedenkopf gelang aber dann anschließend der Überraschungscoup: das Frankenberger Mixed-Team dominierte die Begegnung gegen das deutlich favorisierte Team der Lahntalschule und gewann klar in zwei Sätzen. Ein schöner Erfolg. „Leider sind wir noch nicht ausgeglichen genug besetzt, um der Konkurrenz aus den Volleyball-Leistungszentren in allen drei Begegnungen Paroli bieten zu können. Aber um die andern zu ärgern, reicht es schon manchmal.“, resümiert ein durchaus zufriedener Coach Krämer, der die Klasse der Teams aus den hessischen Volleyball-Stützpunkten natürlich akzeptieren muss und kann.
Um so schöner ist der verdiente 2:1-Erfolg der Edertalschüler/innen gegen das Team aus Freigericht, durch den die Edertalschule sich letztlich den 5. Platz zusammen mit Gelnhausen, dem Gruppendritten der anderen Gruppe, sicherte. „Es wird sicherlich auf Landesebene die Zweiklassengesellschaft der letzten Jahre bleiben, bei dem die Teams der Stützpunktschulen den Sieg unter sich ausmachen werden. Aber wir werden immer wieder unermüdlich versuchen, überhaupt erst einmal ins Landesfinale zu kommen, um dann vielleicht den ein oder anderen Favoriten etwas zu ärgern.“, verspricht der Coach der Edertalschule augenzwinkernd.

 


Für die Edertalschule spielten: Paula Beaupain, Malen Dippel, Leonie Mandel, Sophie Riffel, Roman Klos, Christian Dippel, Tim Schleiter und Josia Schneider. Coach: Markus Krämer