Elefantenzahnpasta (von Jonas)

Was man braucht:

Standzylinder, 2x 100mL Bechergläser, 25mL 30%ige Wasserstoffperoxid (VORSICHT ÄTZEND) , 5mL Kaliumiodid-Lösung und 5mL Spülmittel. (Um größere Mengen zu erhalten, nimmt man die Mengen mal x. Aber Vorsicht! Das könnte eine riesig große Sauerei zur Folge haben.)  Zur Sicherheit Schutzbrille und Handschuhe anziehen.

Die Durchführung: 

 

Zuerst rührt man sich die Kaliumiodid-Lösung zusammen, indem man einfach 5g  Kaliumjodid in 5mL dest. Wassers auflöst. Dies hat man dann im ersten Becherglas. Dann gibt man das Wasserstoffperoxid in das andere Becherglas und das Spülmittel in den Standzylinder, so dass es den ganzen Boden bedeckt. Dann kippt man den Inhalt der Bechergläser schnell in den Standzylinder und schaut was passiert.

 

Die Beobachtung:

Ein gelber Schaum schäumt aus dem Standzylinder. Wenn man den Standzylinder anpackt, bemerkt man, dass er warm ist.

 

 

 

 

 

Das Video zum Versuch:

Die Erklärung: 

Das Wasserstoffperoxid wird durch das Kaliumiodid in Wasser und Sauerstoff gespalten. Das Wasser und der Sauerstoff bilden mit dem Spülmittel große Mengen Schaum. Die gelbe Farbe rührt vom Jod her, das in einer Nebenreaktion entsteht.

Die Reinigung:

Den Schaum einfach verdünnt in den Abfluss gießen.