Fachschaft Sport

Die Fachschaft betrachtet Sport nicht als Selbstzweck, sondern erklärt sich auch bereit zur Mitarbeit an z.B. fachübergreifenden Projekten im Rahmen von Entwicklungsarbeit, besonders auch vor dem Hintergrund sozialen Engagements, der Verständigung mit anderen sowie des Solidaritätsgedankens, und will geeignete Maßnahmen erproben.

Die FK Sport beschließt folgende konkreten Maßnahmen im Rahmen des Schulprogramms:

 

  • Teilnahme am Schulsport-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mit dem Ziel, möglichst viele Disziplinen für möglichst viele Schülerinnen und Schüler anzubieten.
  • Eine Hallensportschau wird jährlich alternierend mit einem Sport-/ Spielfest angeboten.
  • Sport-Arbeitsgemeinschaften werden gefördert.
  • Die Zusammenarbeit zwischen der Schule und Vereinen wird intensiviert.
  • Dem Sportgedanken als Möglichkeit zur kollegialen Kontaktpflege und Kommunikation und zur Gesunderhaltung wird verstärkt Rechnung getragen.
 

Kurzbericht über die Kooperationsturniere der 5. und 6. Klassen im Februar 2016

Am Mittwoch (03.03.2016) und Donnerstag (04.02.2016) fanden wieder die alljährlich von der Fachschaft Sport jeweils für die fünften und sechsten Klassen ausgerichteten Kooperationsturniere in der Sporthalle statt.

Dabei gilt es bei den 5ern, als Klasse oder „Team“ in zehn gemeinschaftlich zu lösenden Spielen zusammenzuhalten, um im klassenübergreifenden Wettkampf ein gutes Ergebnis zu erzielen und eine Menge Spaß zu haben. Von der „Sack-Hüpf-Pendelstaffel“, der „Zielwurfmaschine“, bis hin zum „Kartenlaufspiel“ waren Jubelschreie, Motivationshymnen und Anfeuerungsrufe kaum zu überhören. Die Platzierungen für die jeweiligen Spiele ließen keinen klaren Sieger erkennen, da jede Klasse bei mind. einer Aufgabe einmal ganz vorne war. Erst in der Gesamtauswertung konnte sich die Klasse 5c durchsetzen, was direkt im Anschluss im geschlossenen Kreis gebührend gefeiert wurde.
Auch bei den 6ern ging es darum, die insgesamt zehn abwechslungsreichen Stationen zu bewältigen, indem von den Klassen Geschicklichkeit und vor allem Teamgeist gefordert wurde. Ob beim Geräteparcours, der Balljonglage oder beim Flipperautomat – die Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Spaß, ihr Können unter der Anfeuerung der Klassengemeinschaft unter Beweis zu stellen. Krönender Abschluss des Kooperationsturniers war die Siegerehrung, bei der die hervorragenden Leistungen der Teams mit Urkunden und einem tosenden Applaus gewürdigt wurden. In einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen konnte sich letztendlich die Klasse 6b über den 1. Platz freuen.


 

In der nächsten Runde (HNA, 19.11.2015)

Volleyball-Kreisentscheid: Zwei Teams der Edertalschule mit guten Leistungen

Beim Waldeck-Frankenberger Kreisentscheid Volleyball der Mädchen, der im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ in Bad Arolsen ausgetragen wurde, präsentierten sich die beiden Mannschaften der Edertalschule Frankenberg wie im Vorjahr in bester Form. Beide Teams der Wettkampfklasse II und III ziehen in den Regionalentscheid am 10. Februar 2016 in Biedenkopf ein. In der Wettkampfklasse II siegte die Edertalschule klar über die Gesamtschule Battenberg mit 3:1 (25:9; 25:10; 25:12). Die Mädchen aus Battenberg produzierten viele Eigenfehler und konnten nur wenig Druck im Angriff erzeugen. Das Team aus Frankenberg zeigte größere Routine, da die Spielerinnen sowohl in der schulischen Volleyball-AG als auch im Verein miteinander eingespielt sind. Die Gesamtschule Battenberg möchte sich nun mit demselben Spielerinnenstamm auf den Kreisentscheid im nächsten Schuljahr vorbereiten. In der Wettkampfklasse III überzeugte die Edertalschule Frankenberg gleichsam mit zwei unangefochtenen Siegen gegen die Schülerinnen der Christian-Rauch-Schule aus Bad Arolsen und die noch sehr unerfahrenen Schülerinnen der Alten Landesschule Korbach.