Auf den Spuren von Cellulose und Kunststoffen

Chemie-LK besucht die Firmen H&V (Hatzfeld) und Hettich

25 Schülerinnen und Schüler des Chemie-Leistungskurses der Jahrgangsstufe 13 unter der Leitung von Herrn Croll besuchten Ende September die Firma H&V in Hatzfeld.  Nach einer gut vorbereiteten Einführungsveranstaltung, bei der Fragen bezüglich der verwendeten Rohstoffe und deren chemischen Eigenschaften geklärt werden konnten, wurde uns die Produktion der Filter auf Cellulose-Basis bzw. synthetischer Makromoleküle bei einer Werksbesichtigung  gezeigt und erklärt. Dabei war besonders faszinierend, wie viel Knowhow vor Ort benötigt wird, um Spezialfilter mit den gewünschten Eigenschaften herstellen zu können. Eine anschließende Besprechung rundete für uns den überaus erfolgreichen Tag ab, wofür wir uns noch einmal recht herzlichen bedanken möchten.
Eine weitere Exkursion führte uns zur Firma Hettich, die in Frankenberg u.a. Schließ- und Dämpfungssysteme für Schubladen produziert. In einer sehr gut organisierten und auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Diskussion, konnten Fragen bezüglich der verwendeten Kunststoffe und auftretender Probleme angesprochen und geklärt werden. Die anschließende Besichtigung der Produktion und des Prüflabors war ebenfalls auf unsere Interessensschwerpunkte abgestimmt. Somit war es uns möglich, die im Unterricht gelernten Inhalte in der Praxis bei einem produzierenden Unternehmen beobachten zu können.  Auch hier möchten wir uns für die gute Betreuung und den informativen Tag bedanken.